Interessengemeinschaft Ortsdurch
                    Interessengemeinschaft Ortsdurchfahrt Egg

Begleitgruppe Ortsentwicklung Egg

Aufgaben der Begleitgruppe

Die Begleitgruppe Ortsentwicklung Egg wurde vom Gemeinderat Egg eingesetzt und hat die Aufgabe, den vorliegenden Masterplan Egg in einem gemeinsamen Prozess eingehend zu diskutieren und abzustimmen, Ergänzungen anzubringen und allenfalls Weiterentwicklungen zu formulieren.

Erwartet wird eine Berichterstattung der Ergebnisse per Ende 2012. Diese Ergebnisse erweitern die Basis für konkrete Umsetzungssschritte und dienen als Vorbereitung zur anstehenden BZO-Revision.

Aktuelles

  • 20.05.2014_Info Vorprojekte Ortskernumfahrung Egg
    Der Gemeinderat informiert die Begleitgruppe über die drei Vorprojekte zur Strassenführung für den Durchgangsverkehr. Mündlich favorisiert der Gemeinderat die „Tunnelvariante“.

    Dokumente:
    - Präsentation
     
  • 29.09.2012 – Bewertung der vorgeschlagenen Varianten
    Hauptthema der Sitzung war die zahlenmässige Auswertung der Bewertung der drei Varianten zur Verkehrsführung durch das Dorf. Folgendes Resultat wurde präsentiert: Variante „Spange“ 48,4 %, Variante „Verkehr durch das Zentrum“ 32,1% und Variante „Kreisel“ 19,5 %. Die Zahlen zeigen, dass keine überzeugende Lösung vorliegt. Dementsprechend wurde das Ziel, dem Gemeinderat aus der Begleitgruppe eine gemeinsame Empfehlung zu überweisen, nicht erreicht. In der Begleitgruppe wurde entschieden, dem Gemeinderat keine Empfehlung abzugeben. Die verbalen Statements der verschiedenen Interessenvertreter geben zu Besorgnis Anlass. Es gibt viele offene Fragen, unzufriedene und kritische Einwände der einzelnen Gruppierungen zum Bewertungsverfahren und zum laufenden Prozess. Die IGODEgg hat den Interessenvertretern ihr Statement schriftlich abgegeben. Der Gemeinderat will am 1. November in einer Klausur auf dieser Basis eine Entscheidung fällen!!! Die IG ODEgg wird alle Mittel ergreifen, diesen Unsinn zu stoppen. 

    Dokumente:
    - Statement IG ODEgg (Ortsdurchfahrt Egg)
     
  •  23.08.2012 - Begehung der Varianten für den Durchgangsverkehr
    In einer Begehung wurde den Mitgliedern der Begleitgruppe die Varianten "grosser Kreisel" und "Verkehr im Zentrum" für den Durchgangsverkehr vorgestellt. Die Variante "Spange" wurde nicht besichtigt.
    Alle Varianten sind im Gemeindehaus bis zum 7. September 2012 zur Besichtigung für die Öffentlichkeit ausgestellt.
    Die IGODEgg wird sich im Namen der 810 Unterzeichnenden der Petition weiterhin für die NullPlus-Variante ("Verkehr im Zentrum") einsetzen.

    Dokumente:
    - Präsentation Zentrum
    - Variantenübersicht
    - Varianten Vorstudien
    - Beurteilungsraster Zentrum

Sitzungen

  • 10.03.2012 - Stellungnahme und Vorstösse unserer Vertreter
    Unsere beiden Vertreter, Heinz Vollenweider und Ernesto Kobelt, sehen sich in der Begleitgruppe nicht nur als Vertreter aus dem Ortsteil Egg wie dies auf der Teilnehmerliste vermerkt ist, sondern als Anwälte der 810 Petitionsunterschriften, die eine Realisierung der Variante „NullPLUS“ wollen und gegen den Ausbau der Neuen Meilenerstrasse sind.

    Die letzte Verhandlung der Planungskommission mit dem Kanton fand am 23. Januar 2012 statt. Nach wie vor liegen alle Verhandlungsergebnisse im Dunkeln. Ernesto Kobelt verlangte eine Offenlegung, wenn die Arbeit in der Begleitgruppe Sinn machen soll. „Sie seien daran die Machbarkeit der verschiedenen Varianten zu prüfen und Lösungen zu suchen. Es sei noch nichts Definitives erarbeitet worden. Erste Ergebnisse würden erst im Sommer vorliegen“ antwortete Herr Rothenhofer.

    Heinz Vollenweider wies darauf hin, dass die Variante NullPLUS auf den gleichen Stand wie alle anderen Varianten ausgearbeitet werden und auf die Machbarkeit geprüft werden müsse, wenn man die 810 Petitionsunterschriften ernst nehme. Herr Rothenhofer bestätigte, dass dies geschehe.

    Erstmals soll der Stand der verschiedenen Varianten am 21. Juni 2012 in der Begleitgruppe vorgestellt werden. Wir werden dann wieder berichten.

Diverse Informationen

Warum Mitglied werden?

Hier die Gründe

Mitglied werden Jetzt!

Kostenlos
Formular ausfüllen